Sonntag, 21. Februar 2016

Schloss Weissenstein


Schloss Weißenstein


Ehrenhof und Marstall

Schloss Weißenstein wurde zwischen 1711 und 1718 unter Lothar Franz von Schönborn, dem Bamberger Fürstbischof und Kurfürst von Mainz in Pommersfelden bei Bamberg als private Sommerresidenz erbaut. Es gilt als Gründungsbau des fränkischen Barocks und befindet sich bis heute im Besitz der Familie Schönborn.
Das Schloss kann von Anfang April bis Ende Oktober besichtigt werden. Seit 1958 treffen sich dort im Juli und August jeden Jahres junge Musiker im Rahmen des Collegium Musicum, um gemeinsam zu musizieren und im Marmorsaal Konzerte zu geben. Seit 2005 findet im Schlosspark jährlich die Verkaufsausstellung Faszination Garten statt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen